Wir bauen uns um!

Das Haus an der Krahnenstraße in Köln Mülheim hat Tradition. Seit 1956 ist es als sozialer Treffpunkt im Veedel bekannt. Die Jugendeinrichtung der AWO Köln gibt es hier seit 1958, das Haus ist somit Kölns älteste Jugendeinrichtung. Heute strukturiert es sich neu. Es entsteht das »Haus der Generationen« für junge und ältere Mülheimerinnen und Mülheimer. 

Das August-Bebel-Haus beheimatet eine Offene Kinder- und Jugendeinrichtung im Stadtteil Mülheim unter der Trägerschaft des AWO Kreisverbands Köln e.V. Das Haus liegt im gleichnamigen Stadtteil, in »Alt-Mülheim«, direkt am Rhein.

Unter diesem Dach soll nun ein »Haus der Generationen« entwickelt werden. Kooperationspartner für diese Entwicklung sind das im Haus verortete SeniorenNetzwerk Mülheim der AWO Köln und die flexiblen Jugend- und Familienhilfen der AWO – Der Sommerberg. Der Prozess ist partizipativ angelegt und ermöglicht damit Besuchern, benachbarten und kooperierenden Einrichtungen und interessierten Nachbarn zahlreiche Mitwirkungsmöglichkeiten.



Die Idee – Ein Haus der Generationen

Mit dem Wunsch, das August-Bebel-Haus dauerhaft für neue Besucher und Nutzergruppen zu öffnen und Menschen jeden Alters aktive Begegnungen zu ermöglichen, ist die Idee des Haus der Generationen entstanden. 

 

2016 begannen das SeniorenNetzwerk Mülheim der AWO Köln e. V., die Jugendeinrichtung August Bebel Haus sowie die flexiblen Jugend- und Familienhilfen der AWO – Der Sommerberg damit, ihre Idee, „sich umzubauen“ in die Tat umzusetzen. Es wurden konzeptionelle, generationsübergreifende Weiterentwicklungen der Angebote in der Krahnenstraße geschaffen. Vom Frühstückstreff über einen Gitarrenkurs bis zur Geschichtsgruppe und einem Repaircafé finden seitdem hier Veranstaltungen und Kurse statt, die altersunabhängig hohen Zuspruch finden. Im Zusammenspiel von professioneller und ehrenamtlicher Tätigkeit und mit den Menschen vor Ort setzt das AUGUST BEBEL HAUS DER GENERATIONEN interkulturelle und generationenverbindende Aktivitäten und Möglichkeiten um und initiiert innovative Projekte.  

 

Informieren Sie sich über unsere aktuellen Aktionen auf unserem Blog.

Unser Ziel

Zusammen mit einer umfassenden Renovierung der Räumlichkeiten durch den Kreisverband AWO Köln e.V. möchten wir bedarfsorientierte und interessante Angebote und Projekte für und mit den Besuchern des August Bebel Hauses realisieren. Eine sinnvolle Raumnutzung ist dabei ebenso das Ziel wie eine Profilschärfung der einzelnen Veranstaltungen. Denn nur eine gut aufgestellte und an den Bedarfen orientierte Jugend- und Seniorenarbeit bildet die Grundlage für eine erfolgreiche Gegenwart und Zukunft im August Bebel Haus. 

 

Wir wissen um die Herausforderungen von intergenerativen Ansätzen in offenen Strukturen der Sozialen Arbeit. Wir wissen aber auch um den daraus resultierenden Mehrwert für die Generationen. In Zeiten von immer kleiner werdenden familiären Netzen und einer zunehmenden Trennung der Lebenswelten von Alt und Jung möchten wir Möglichkeiten der Begegnung und des Kennenlernens schaffen. 


AUGUST BEBEL HAUS DER GENERATIONEN

AWO Kreisverband Köln e. V.

 

Team August Bebel Haus

Brunni Beth, Tina Haut, Oliver Scherberich

 

Krahnenstraße 1

51063 Köln

Tel. 0221/64 54 05

Fax 0221/6 60 31 24

E-Mail: generationen@augustbebelhaus.de

 

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10 bis 20 Uhr

 

Initiiert durch das AWO SeniorenNetzwerk Mülheim in

Kooperation mit der AWO Jugendeinrichtung

 

Teilen:

Der Weg zu uns: